IBEROSTAR SCHLIEẞT SICH EARTHCHECK AN, UM DIE NACHHALTIGKEITSINITIATIVEN IHRER HOTELS ZERTIFIZIEREN ZU LASSEN

Palma de Mallorca, September 2019. Die Iberostar Group gibt die Kooperationsvereinbarung mit EarthCheck bekannt, der weltweit führenden Organisation für Consulting, wissenschaftliches Benchmarking und Zertifizierung in der Fremdenverkehr- und Reiseindustrie, mit dem Ziel einer koordinierten Zusammenarbeit bezüglich der Nachhaltigkeitsinitiativen, die derzeit in den über 120 Hotels der Kette eingeführt werden.

Diese Maßnahme passt hervorragend zu dem Vorsatz von Iberostar, weiterhin an der Spitze des verantwortungsbewussten Fremdenverkehrs zu stehen und mit führenden Unternehmen in diesem Bereich zusammenzuarbeiten, um dem gesamten Prozess der Wave of Change über deren drei Aktionslinien die entsprechende Wirksamkeit zu verleihen.

Mit der Bewegung Wave of Change von Iberostar wird auf die Vermeidung von Kunststoffen und das Erzielen einer Kreislaufwirtschaft hingearbeitet und gleichzeitig der verantwortungsbewusste Verbrauch von Fisch und Meeresfrüchten sowie die Verbesserung der Küstenqualität angestrebt.

Iberostar setzt sich für die Kreislaufwirtschaft ein, um diese Ressourcen optimal zu nutzen, d. h, dieselben so oft wie möglich wiederzuverwenden. Mit anderen Worten, die Hotelkette fördert deren Reduzierung, Wiederverwendung und Recycling. Die Organisation EarthCheck wird Iberostar bei diesem Bestreben unterstützen, indem sie die Abfallmenge berechnet und dann die nachhaltigsten Möglichkeiten zur Reduzierung dieser Mengen analysiert. Im Rahmen der Wave of Change wurden zudem bestimmte Restaurants mit dem MSC/ASC-Siegel ausgezeichnet und zudem warden örtliche Verbote bezüglich Fisch und Meeresfrüchten eingehalten. Und schließlich ist Iberostar bestrebt, die Küstenqualität mithilfe von bahnbrechenden Projekten zur Entdeckung, zum Schutz und zur Wiederherstellung von Korallenriffen, Mangrovenwäldern und Seegrasgewächsen zu verbessern. In diesem Zusammenhang wurde in der Dominikanischen Republik das erste

Korallenriff-Labor der Hotelkette an Land eingerichtet. Bei Iberostar ist man sich der Tatsache sehr bewusst, wie wichtig es ist, den Standard für verantwortungsvollen Fremdenverkehr sehr hoch zu setzen, und EarthCheck wird Iberostar dabei unterstützen, solche Standards zu entwickeln, damit die restliche Branche diesem Trend folgen kann.

Ende 2019 werden insgesamt 35 Iberostar-Hotels mit dem Label von EarthCheck zertifiziert sein, und von 2020 bis 2021 werden die Zertifizierungen für die restlichen Hotels erteilt werden. Als Teil der Kooperationsvereinbarung wird Iberostar eine vergleichende Bewertung und Überwachung ihrer umweltbezogenen und sozialen Aktionen anhand des EarthCheck Certified Program durchführen und zudem mit dem Forschungsinstitut von EarthCheck zusammenarbeiten, um Chancen und Herausforderungen für die Fremdenverkehrsindustrie in den kommenden Jahren festzustellen.

Die Leiterin der Abteilung für Nachhaltigkeit bei Iberostar, Dr. Megan Morikawa, hält diese Partnerschaft für ein Beispiel des Engagements von Iberostar für Aktionen, Projekte und Entscheidungsfindungsprozesse zugunsten der UN-Nachhaltigkeitsziele. „Wir sind uns vollkommen darüber im Klaren, welche Auswirkungen unsere Aktionen auf die gesamte Nachhaltigkeit in den Gebieten haben können, in denen wir tätig sind, und setzen uns intensiv dafür ein, diese natürlichen Gebiete zu erhalten, damit auch künftige Generationen sie genießen können“, erklärt Dr. Morikawa.

Der CEO von EarthCheck, Stewart Moore, unterstreicht seinerseits, dass man der Gruppe „Iberostar zu ihrer Weitsicht und ihrem Engagement für die Meere mit Initiativen gratulieren muss, die sie basierend auf einem verantwortungsbewussten Fremdenverkehrsmodell ergreifen, für das sie arbeiten, ebenso wie zu ihrem Ziel, zu erreichen, dass man auf dieser Welt besser leben, arbeiten, reisen und genießen kann.“

 

Share